GUADAGNINI TRIO
/

 

 

ANCA LUPU

Anca Lupu ist eine international gefragte Konzertpianistin mit großer Leidenschaft für Kammermusik.

Sie wurde in Cluj-Napoca, Rumänien geboren. Seit 1998 lebt Anca in Deutschland, wo Sie Klavier Solo und anschließend den postgraduierten Studiengang „Konzertexamen“ absolvierte. Anschließend schloss sie mit Auszeichnung zwei Aufbaustudien in Kammermusik an der Folkwang Universität in Essen und am Internationalen Institut für Kammermusik Reina Sofia in Madrid, Spanien ab. Zu Ihren Professoren zählen Catherine Vickers, Dirk Mommertz, Eldar Nebolsin und Ralf Gothoni. Zahlreiche Meisterkurse u.a. bei Paul Badura-Skoda, Menahem Pressler, Nicklas Schmidt und Andrej Jasinski rundeten ihre Ausbildung ab.  

Als Solistin ist Anca Lupu Preisträgerin vieler nationaler und internationaler Wettbewerbe, u.a. Città di Stresa in Italien, Concours Musical de France in Paris und Nice, Jeunesses Musicales in Rumänien und DAAD in Frankfurt, Deutschland.

Als Kammermusikerin erhielt sie den 1. Preis beim Europäischen Kammermusik-Wettbewerb Karlsruhe, 1. Preis beim „Josep Mirabent i Magrans“ Kammermusikwettbewerb in Sitges, Spanien, den 2. Preis beim Internationalen Commerzbank-Kammermusikpreis Frankfurt, sowie den 3. Preis beim Internationalen Wettbewerb „Maria Canals“ der World Federation of International Music Competitions. Sie wurde auch mit dem Folkwang-Preis der Folkwang Universität ausgezeichnet.

Anca führt ein reges Konzertleben, insbesondere als Kammermusikerin in verschiedene Besetzungen und hat dabei mit wunderbaren internationalen Künstlern wie Sharon Kam, Peijun Xu, David Cohen, Priya Mitchell und Dirk Mommertz musiziert. 2010 hat sie zusammen mit dem Cellisten Gabriel Mientka das Lupu-Mientka Duo gegründet. Sie war Gast bei internationalen Konzertreihen und Festivals, wie Festspielen Mecklenburg-Vorpommern; Schleswig-Holstein Musik Festival; Mozartfest Würzburg; Festival "Classic con Brio" Osnabrück; Heidelberger Frühling und Fränkische Musiktage; in den Niederlanden - im Stift-Festival, in Irland, Brasilien, Peru, den USA - bei „Western Slope Concert Series“, als auch in ihrer Heimatsland, Rumänien.  

Von 2001 bis 2009 wurde Anca im Rahmen von Yehudi Menuhin Live Music Now gefördert und von 2008-2012 von der „Anna Ruths“ Stiftung. Seit März 2009 ist Anca Lupu an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst als Dozentin tätig.